› Indoor

Ice Cool (Sweet Seeds) :: Sorten-Steckbrief :: Indoor

Steckbrief für Ice Cool (von Sweet Seeds)

Dieser Steckbrief wurde aus 3 Einzel-Profilen generiert, unser Dank geht im einzelnen an: djlopez, Deathcounter und Jubei

Informationen zum Wachstum der Pflanzen:

Blütezeit Indoor
Zwischen 65 und 74 Tagen (im Schnitt 69 Tage)
Stretch nach Einleitung der Blüte
±163 Prozent
Einleitung der Blüte im Schnitt bei 38 cm. - Endhöhe im Schnitt bei 100 cm.
Wuchsverhalten
Gestreckt
Kräftig
Seitentriebe
durchschnittlich bis viele; von durchschnittlicher Länge sowie kräftig bis durchschnittlich stark.
Die Pflanzen dieser Sorte...
...können eng zusammen gestellt werden.
...haben keine Probleme mit hohen Temperaturen.
...sind eine gute Wahl für Anfänger.
...benötigen viel Dünger.
...sind nicht anfällig für Pilzkrankheiten.
...sind nicht anfällig für Schimmel.
...sind tolerant bei größeren Temperaturschwankungen.
...haben keine Probleme mit niedrigen Temperaturen.
...wachsen eher wie eine Indica.
...benötigen viel Raum nach oben.
...sind gut geeignet für einen SoG (See of Green).
...reagieren gut auf das Beschneiden des Haupttriebes.

Ernte, Ertrag, Geschmack, Geruch, Stärke und Wirkungsweise

Ernte-Menge
Der Ertrag dieser Sorte ist sehr hoch.
Blüten/Blätter
Das Verhältnis von Blüten zu Blättern ist super.
Blütenstruktur
Die getrockneten Buds sind sehr hart und sehr kompakt.
Stärke / Wirkungsdauer
Das Grass ist stark und wirkt anhaltend.
Toleranz beim Rauchen
sehr langsame Toleranzbildung.

Gesamteindruck

Ice Cool (Sweet Seeds)
(Indoor)

ist alles in allem extrem gut und wirklich empfehlenswert
(Im Schnitt 9 Punkte auf einer Skala zwischen 0 und 10 !)

Weitere Informationen

Jubei meint

The pheno I’m currently running is a mainly indica-looking one with dark-green, almost ‘leathery’ leaves that tends to grow rather stretchy, but has very tight internodal spacing and strong branches of medium length. The branches tend to grow close to the stem so the plant doesn’t really ‘bush-out' too much. Her vegging speed is average; clones tend to take some time, but root reliably nonetheless. She needs lots of nitrogen and phosphorus but is easy to handle over all.
Her stretch during the first weeks of flowering is significant – the plant at least doubles in size even in lower-light conditions.
For the most part of the flowering cycle the buds seem to solely consist of a shit-ton of pistils that wrap around the branches; only during the last three weeks they develop into dense, frosty spears of silver-reddish colour. Once she nears her end, her leaves tend to colour up nicely, even in moderate temps. She yields solidly and the bud-to-leaf-ratio is very good.

Now, what makes this plant special (at least to me) is her aroma and flavour. Right from the beginning of trichome development she starts emitting a poisonous super loud lemon and diesel smell, that's accompanied by some earthy and woody notes and that gets more and more intense, the riper she gets. Once you’ve touched her, you can’t smell anything else in your tent. It’s really extreme!
The flavour holds up to what the smell promises: on the inhale, you get a lip-smacking load of danky diesel and citrus tones. On the exhale, intense sweet lemon notes take over and leave your mouth coated for minutes. The taste lasts from the first to the very last puff – another reason why she’s a real winner in my books!
After a couple of months of curing, the aroma and flavor become a little sweeter, giving the buds a nice and zesty tangerine/diesel twang, mixed with hints of sweet lemons.

Depending on how long you let her go the high is either a very balanced mix of cerebral and body effects or a full-blown couch-lock. She’s perfect at 70 days, but can be taken down at 65 days without much loss in the yield department. The high is certainly not the strongest, but she’s definitely potent and provides a very, very nice high that has a medium duration.

As of yet, definitely a 10/10 strain! (19.06.2018 um 12:15 Uhr)

djlopez meint

sabor naranja acida y olor a campo de naranjos ...muy sabrosa (23.05.2011 um 22:15 Uhr)

Verknüpfte Bilder

Hier kannst du dir die einzelnen Steckbriefe anschauen:

Einzelne Steckbriefe zu dieser Sorte wurden verfasst von: djlopez, Deathcounter und Jubei.

SeedFinder Cannabis Sorten Steckbriefe

Der hier angezeigte Sorten-Steckbrief resultiert aus dem Durchschnitt der von unseren Usern hochgeladenen, einzelnen Steckbriefe. Wenn auch du diese Sorte schon einmal angebaut hast, benutze bitte unser Upload-Formular um die Daten zu erweitern. Das geht schnell und nur durch das anklicken diverser Boxen - hilft aber nachhaltig unsere Datenbank zu füllen und die Eingaben später auch durchsuch- und vergleichbar zu machen!