› Outdoor

First Sativa (Earth Seeds) :: Sorten-Steckbrief :: Outdoor

Steckbrief für First Sativa (von Earth Seeds)

Dieser Steckbrief wurde aus 7 Einzel-Profilen generiert, unser Dank geht im einzelnen an: Snargh, dopingdan 2, liquiddust, chaos, labadulobo und ReggaeJ

Informationen zum Wachstum der Pflanzen:

Erntezeit Outdoor
Ende September +/- 1 Wochen in CmShα Klimazonen auf der Nordhalbkugel.
Ende September +/- 1 Wochen in CmShα Klimazonen auf der Nordhalbkugel.
Mitte September in CmShβ Klimazonen auf der Nordhalbkugel.
Klimazonen nach der SeedFinder Klassifikation mit aktuellen Daten von 1986 bis 2009.
Wuchsverhalten
Gestreckt
Schnell
Buschig
Gedrungen
Kräftig
Schmächtig
Weihnachtsbaumartig
Stämmig
Seitentriebe
durchschnittlich bis viele; von durchschnittlicher Länge sowie von durchschnittlicher Stärke.
Die Pflanzen dieser Sorte...
...benötigen nicht viel Pflege.
...benötigen nicht viel Dünger.
...sind tolerant bei größeren Temperaturschwankungen.
...haben keine Probleme mit hohen Temperaturen.
...wachsen eher wie eine Sativa. (!!!)
...sind eine gute Wahl für Anfänger.
...sind nicht anfällig für Pilzkrankheiten.
...sind nicht anfällig für Schimmel.
...haben keine Probleme mit niedrigen Temperaturen.
...reagieren gut auf das Beschneiden des Haupttriebes.
...benötigen viel Raum nach oben.
...sollten in der Blüte gestützt werden (Netze, JoJos, Stöcke).
...sind eine gute Wahl für den kommerziellen Anbau.

Ernte, Ertrag, Geschmack, Geruch, Stärke und Wirkungsweise

Ernte-Menge
Der Ertrag dieser Sorte ist etwas überdurchschnittlich.
Blüten/Blätter
Das Verhältnis von Blüten zu Blättern ist etwas überdurchschnittlich.
Blütenstruktur
Die getrockneten Buds sind durchschnittlich fest.
Stärke / Wirkungsdauer
Das Grass ist von mittlerer bis höherer Stärke.
Toleranz beim Rauchen
sehr langsame Toleranzbildung.

Geschmack

Der Geschmack dieser Sorte ist/erinnert an
Süß
Blumig
Fruchtig
Sauer
Würzig
Kräuter
Haschisch

Gesamteindruck

First Sativa (Earth Seeds)
(Outdoor)

ist alles in allem ein durchaus guter Strain
(Im Schnitt 7 Punkte auf einer Skala zwischen 0 und 10 !)

Weitere Informationen

dopingdan meint

Infos Pflanze: 1,75 m groß geworden in 11 Liter Topf outdoor (2 Triebe, Schnecken haben den ursprünglichen Haupttrieb abgefressen; hat ihr nicht geschadet)! Kein Zwittern!
Spot: ca. 6 Stunden direkte Sonne von Mittags bis frühen Abend.
Ergebnis: Gute Qualität, schön harzig aber Ertrag eher unterdurchschnitlich.

Typische Sativa vom Wuchs und Knospen. (16.09.2012 um 18:57 Uhr)

liquiddust meint

outdoors since may , around 2m height , harvest 3rd week september , yield is around 50g per plant .

nice strain ! fluffy buds ... nice smell ... a little bit thin side shots and because of that it»s recommended to uphold some shots with more bigger buds in the end of flowering .
for sure i«m going to use it next summer again . (04.10.2012 um 14:46 Uhr)

Snargh meint

Von vier angesetzen Seeds sind nach wenigen Tagen alle gekeimt. Allerdings waren auch zwei Krüppel darunter....
der eine Krüppel ist nicht größer als 50cm gewachsen und hatte nur drei Finger pro Blatt.
Der zweite Krüppel ist zwar knapp über einen Meter groß geworden und hatte kompakte, gut aussehende Buds, jedoch haben sich die Blattfinger an jeder zweiten Nodie in sich selbst verdreht.
Die anderen beiden Pflanzen waren dafür um so vitaler und sind extrem schnell und groß gewachsen ( 1,90 - 2m), hatten einen Sativa-lastigen Phänotyp und waren mitte September entereif.
Zudem haben sich Blätter und Buds ab Mitte bis Ende der Blüte dunkel Lila gefärbt.
Ein echt schöner Anblick ;)
Abgesehen von den Krüppeln also ein echt schöner Strain.
Und vor allem eine gute Outdoor-Sativa.
Nur etwas stabiler könnten sie wachsen: nach einem starken regenguss sind die Buds so schwer, dass es die Seitentriebe stark nach unten neigt, fast als würden sie abknicken (11.09.2012 um 22:03 Uhr)

dopingdan meint

Indica-lastiger Wuchs in Vegi und Blüte; nur ca. 1,2m hoch (outdoor in 11 Liter Töpfen --> durften nicht größer als 1,9m werden), buschiger als die anderen Phänos (ähnelte einer beschnittenen Stockrose), Geruch weniger intensiv (nussig); Blätter trotzdem eher wie bei Sativa, Verhältnis Blüte/Blatt durchschnitt; 4 große Indica Buds ausgebildet (Haupttrieb beschnitten), 3 mittlere Indica Buds; Ertrag gut, Qualität durchschnitt; Harzbildung etwas geringer als bei den anderen (unterdurchschnittlich aber noch im Rahmen)

Fazit:
Für Outdoor anscheinend eine relativ pflegeleichte Wahl. In unserer Klimazone rechtzeitig ferig zur Ernte (Mitte bis Ende September). Durch AllMix und den Kompost musste ich kaum Dünger zuführen, lediglich ab Ende der Vegi etwas N und ab der 5. Blütewoche etwas Pund K (BioBizz Grow und Bloom). Habe leider bisher kaum Erfahrungen mit Outdoor Strains, aber mMn war das schon eine überdurchschnittliche Performance, der Sommer war ja während der Blütezeit bis auf drei oder vier Wochen eher bescheiden 2012. Ich konnte auch keine Bananen oder Samen entdecken, demnach neigt sie nicht zum zwittern.
Wer die Körner hat kann sie ruhigen Gewissens benutzen und auf zufriedenstellende bis gute Ergebnisse hoffen; meine gedämpften Erwartungen hat sie jedenfalls übertroffen. Denke der Name wurde gut gewählt! Sie ist eindeutig eine Sativa, auch wenn dieser Phäno typische Indica-Keulen bildet und eindeutig sehr früh erntereif für eine Sativa.
Rauschbericht folgt noch... (16.09.2012 um 18:48 Uhr)

labadulobo meint

Sehr guter Strain für einen Abend in einer gemütlichen Chillerrunde, das Gras schmeckt sehr gut.
Anfängertauglich, ich bin dreimal am Spot gewesen(von 4 Seeds ist eine Eingegangen, die anderen 3 waren weiblich), zum Aussetzen, zum nachschauen und ne Woche danach nochmal zur Ernte, eine Pflanze wurde von Brennnesseln überwuchert und wuchs deshalb recht spargelig, die anderen waren sehr gut!
Sie hatten alle ein Bisschen Eisenmangel, was aber daran lag, dass ich keine Erdlöcher gegraben habe, sondern nur mit der Erde aus dem 2l Topf eingegraben habe.
Fazit: Anfängertauglicher, sehr süß richender und einfacher Strain, garantiert empfehlenswert für den Preis! (14.09.2013 um 21:24 Uhr)

chaos meint

Hatte die First Sativa im Gewächshaus stehen 2012 . Der Ertrag war Hammer , trotz ein wenig Verlust durch Schimmel kammen knapp 550 G bei einer Endhöhe von etwa 2,30 zu stande. Der Geruch und Geschmack ist wie ich finde etwas gewöhnungsbedürftig. Der Turn jedoch aktivierend bei zu hohen Dosen kann es auch schon mal zu Karusselfahrten auf der Couch oder gar Paranoia kommen. Apetitanregend fand ich die Sorte eher weniger, habe durch diese nette Dame soger in den letzten Monaten fast 30 Kg abgenommen . Alles in allem eine wirklich schöne Outdoor Sativa wie ich finde. (27.05.2013 um 14:35 Uhr)

Hier kannst du dir die einzelnen Steckbriefe anschauen:

Einzelne Steckbriefe zu dieser Sorte wurden verfasst von: Snargh, dopingdan 1 2, liquiddust, chaos, labadulobo und ReggaeJ.

SeedFinder Cannabis Sorten Steckbriefe

Der hier angezeigte Sorten-Steckbrief resultiert aus dem Durchschnitt der von unseren Usern hochgeladenen, einzelnen Steckbriefe. Wenn auch du diese Sorte schon einmal angebaut hast, benutze bitte unser Upload-Formular um die Daten zu erweitern. Das geht schnell und nur durch das anklicken diverser Boxen - hilft aber nachhaltig unsere Datenbank zu füllen und die Eingaben später auch durchsuch- und vergleichbar zu machen!