SeedFinder
Datenbank
Züchter
White Label
Double Gum
Steckbriefe
Indoor
User-Review

Double Gum (White Label) :: Sorten-Steckbrief :: Indoor :: No.43906619146297542 by LuckyBud :: Großer, gestreckter, langsam blühender, sativa-lastiger Phänotyp #2

Steckbrief für Double Gum (von White Label)

Dieser Steckbrief wurde am 08.11.2010 von angelegt und ist eine Einzelmeinung.

Informationen zum Wachstum der Pflanzen:

Blütezeit Indoor
Zwischen 75 und 85 Tagen (im Schnitt 80 Tage)
Stretch nach Einleitung der Blüte
±550 Prozent
Einleitung der Blüte im Schnitt bei 10 cm. - Endhöhe im Schnitt bei 65 cm.
Wuchsverhalten
Gestreckt
Schnell
Seitentriebe
nicht sehr viele; von etwas überdurchschnittlicher Länge sowie durchschnittlich bis dünn.
Die Pflanzen dieser Sorte...
...können eng zusammen gestellt werden.
...sind tolerant bei Über- oder Unterdüngung.
...sind tolerant bei größeren Temperaturschwankungen.
...haben keine Probleme mit hohen Temperaturen.
...wachsen eher wie eine Sativa.
...benötigen viel Raum nach oben.
...sind eine gute Wahl für Anfänger.
...bilden viele, dicke Buds an den Seitentrieben.
...sollten in der Blüte gestützt werden (Netze, JoJos, Stöcke).
...aus regulären Samen neigen zum Zwittern.

Ernte, Ertrag, Geschmack, Geruch, Stärke und Wirkungsweise

Ernte-Menge
Der Ertrag dieser Sorte ist großartig.
Blüten/Blätter
Das Verhältnis von Blüten zu Blättern ist sehr gut.
Blütenstruktur
Die getrockneten Buds sind sehr hart und sehr kompakt.
Stärke / Wirkungsdauer
Das Grass ist stark und wirkt anhaltend.

Geruch / Aroma

Das Aroma / der Geruch dieser Sorte ist/erinnert an
Süß
Fruchtig
Sauer
Zitronig
Zitrone
süße Zitrone
Säuerlich

Gesamteindruck

Double Gum (White Label)
(Indoor; Großer, gestreckter, langsam blühender, sativa-lastiger Phänotyp #2)

ist alles in allem ein durchaus guter Strain
(Im Schnitt 7 Punkte auf einer Skala zwischen 0 und 10 !)

Weitere Informationen

LuckyBud meint

Von der Qualität der Samen war ich nicht sehr begeistert da von 10 einer beschädigt war und von den restlichen nur 5 gekeimt sind. Daraus entwickelten sich zwei Weibchen und drei Männchen.
Ein Weibchen produzierte sehr luftige und dicke Blüten aber mit einem seltsamen Geruch, fast faulig. Leider hat dieser Pheno bei hoher Sommer Hitze gezwittert also habe ich ihn entfernt.
Das übrig gebliebene Weibchen halte ich zur Zeit als Mutter da sie ganz ordentliches Gras liefert. Es schmeckt leider nicht nach Kaugummi aber der Saure/Fruchtige (seltsame) Geruch und Geschmack ist gar nicht schlecht.

Angebaut habe ich mit 250W CT, von Klone auf 12/12 in 3,5L Compo QBE. Anfangs habe ich mit einer MH beleuchtet um den Stretch möglichst gering zu halten. Das hat ganz gut funktioniert. Um ein einheitliches Blätterdach zu bekommen habe ich einige der Pflanzen geknickt. Darauf habe sie sehr gut reagiert und fette Buds gebildet.
Ich habe meine nach 75 Tagen geerntet da mir einer der Seiten Blüten weg geschimmelt ist. Da ich am Ende ein Überdungungsproblem hatte schreibe ich mir diesen Schimmel zu und nicht einer Schwäche der Pflanze.
Die Pflanze selber hat mir ein gutes Ergebnis geliefert. Ich hatte 9 Klone in 3,5L Compo QBE unter einer 250W CT und habe etwas über 200g geerntet.
Mein Grow Report ist hier zu finden: http://www.grower.ch/forum/showthread.php?48287-250W-9x-Double-Gum-Klone-auf-Erde-Ernte-200g
(08.11.2010 um 00:28 Uhr)

Verknüpfte Bilder