› User-Review

Biddy Early (Magus Genetics) :: Sorten-Steckbrief :: Outdoor :: No.51942213326129922 by Frisiandude

Steckbrief für Biddy Early (von Magus Genetics)

Dieser Steckbrief wurde am 14.01.2018 von angelegt und ist eine Einzelmeinung.

Informationen zum Wachstum der Pflanzen:

Das Wetter im Anbaugebiet:

Cannabis-Pflanzen können in diesem Gebiet ungefähr von Mai bis September kultiviert werden. Die Pflanzen werden circa Juli mit der Blütephase beginnen, wenn die Tage langsam aber sicher kürzer werden.

Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Temp. kalt kalt kalt kalt warm warm warm warm warm kalt kalt kalt
Nied. humid humid humid humid arid arid arid arid arid humid humid humid
Sonne 8.3 9.9 11.9 14 15.8 16.7 16.2 14.5 12.4 10.3 8.5 7.7
Phase x x x x Wuchs Wuchs Blüte Blüte Blüte x x x
Erntezeit Outdoor
Anfang Oktober in CmShα Klimazonen auf der Nordhalbkugel.
Klimazonen nach der SeedFinder Klassifikation mit aktuellen Daten von 1986 bis 2009.
Wuchsverhalten
Buschig
Weihnachtsbaumartig
Seitentriebe
eine Menge; durchschnittlich bis lang sowie kräftig bis durchschnittlich stark.

Ernte, Ertrag, Geschmack, Geruch, Stärke und Wirkungsweise

Ernte-Menge
Der Ertrag dieser Sorte ist hoch.
Blüten/Blätter
Das Verhältnis von Blüten zu Blättern ist nicht zu beanstanden.
Blütenstruktur
Die getrockneten Buds sind ziemlich hart und fest.
Stärke / Wirkungsdauer
Das Grass ist von mittlerer bis höherer Stärke.

Gesamteindruck

Biddy Early (Magus Genetics)
(Outdoor; No.51942213326129922 by Frisiandude)

ist alles in allem extrem gut und wirklich empfehlenswert
(Im Schnitt 9 Punkte auf einer Skala zwischen 0 und 10 !)

Weitere Informationen

Frisiandude meint

Biddy Early wird ja schon seit längerem bei Serious Seeds vetrieben. Die haben Magus Genetiks übernommen und sind bekannt für Indoor Top Genetik wie z.B AK 47, White Russian, Bubbel Gum...

Mit Biddy Early haben die aber auch ne Top Outdoorgenetik am Start! Ich habe Sie Outdoor gegrowt im Norden. Im folgenden werde ich Sie mit der Frisian Dew (FD) vergleichen, da die FD vielen Outdoorgrowern bekannt sein dürfte.

Vorgezogen wurde auf der Fensterbank, die Biddys machten dabei keine Probleme. Ausgewildert wurde Anfang Mai. Die Biddys kommen draussen wunderbar zu recht, genauso wie die FD. Sie werden zu circa 2 Meter hohen Pflanen, wobei ich einen Aussreisser hatte der an die 3 Meter ging. Insgesamt sind Sie aber kleiner als die FD. Sie sind robust und resistent gegen Krankheiten und Schimmel.

Geerntet wurde Ende September/Anfang Oktober, damit war Sie gleich schnell wie die FD. Die Buds werden nicht ganz so groß und blattarm wie bei der FD sind aber immer noch tolle Buds und schön verharzt. Der Ertrag ist geringer als bei der FD, aber trotzdem gut. Bei einem guten Standort und viel Sonne kann man bei der Biddy bis zu 300 Gr. trocken pro Pflanze erreichen, bei der FD können es auch mal 500 Gr. + sein, wenns gut läuft und das Wetter mitspielt.

Von der Potenz her kann die Biddy locker mit der FD mithalten, evtl. sogar noch nen Tick stärker. Ist ja auch mit Warlock ne hammer Indoorgenetik reingekreuzt. Obwohl von Serious als Sativa (mostly) angegeben, ist der Turn eher ein Mix mit aus High und indica stoned. Für outdoor jedenfalls sehr potent!

Was den Geschmack angeht ist die Biddy deutlich intensiver und aromatischer als die FD. Der Geschmack geht von ätherisch minzig, über Tannenharz bis zu fruchtigen/zirtonigen Düften. Echt lecker zu rauchen.

Fazit: Ne tolle Outdoorsorte auch für den Norden. Gute Potenz und tolles Aroma! Sehr schimmelresistent.
(14.01.2018 um 13:37 Uhr)