› User-Review

Vanilla Kush (Barneys Farm) :: Sorten-Steckbrief :: Indoor :: No.94071292362537741 by Hannibal :: Großer, gestreckter, langsam blühender, sativa-lastiger Phänotyp #2

Steckbrief für Vanilla Kush (von Barneys Farm)

Dieser Steckbrief wurde am 04.09.2013 von Hannibal angelegt und ist eine Einzelmeinung.

Informationen zum Wachstum der Pflanzen:

Blütezeit Indoor
Zwischen 69 und 79 Tagen (im Schnitt 74 Tage)
Stretch nach Einleitung der Blüte
±100 Prozent
Einleitung der Blüte im Schnitt bei 80 cm. - Endhöhe im Schnitt bei 160 cm.
Wuchsverhalten
Buschig
Kräftig
Seitentriebe
nicht sehr viele.
Die Pflanzen dieser Sorte...
...können eng zusammen gestellt werden.
...benötigen nicht viel Pflege.
...sind tolerant bei Über- oder Unterdüngung.
...haben keine Probleme mit hohen Temperaturen.
...wachsen eher wie eine Sativa.
...sind gut geeignet für sehr niedrige Grow-Räume.
...sind gut geeignet für einen SoG (See of Green).
...sollten in der Blüte gestützt werden (Netze, JoJos, Stöcke).
...reagieren gut auf das Beschneiden des Haupttriebes.

Ernte, Ertrag, Geschmack, Geruch, Stärke und Wirkungsweise

Ernte-Menge
Der Ertrag dieser Sorte ist etwas überdurchschnittlich.
Blüten/Blätter
Das Verhältnis von Blüten zu Blättern ist durchschnittlich.
Blütenstruktur
Die getrockneten Buds sind hart und fest.
Stärke / Wirkungsdauer
Das Grass ist stark und wirkt anhaltend.
Toleranz beim Rauchen
langsame Toleranzbildung.

Gesamteindruck

Vanilla Kush (Barneys Farm)
(Indoor; Großer, gestreckter, langsam blühender, sativa-lastiger Phänotyp #2)

ist alles in allem überdurchschnittlich gut und durchaus empfehlenswert
(Im Schnitt 8 Punkte auf einer Skala zwischen 0 und 10 !)

Weitere Informationen

Hannibal meint

Ich habe von zwei Angepflanzten, zwei unterschiedliche Pheno´s beobachtet Pheno #3 und #2. Pheno #2 ist sehr zu empfehlen, nicht die stärkste Sorte aber sehr lustig und kommunikativ. Im Wuchs eher kleiner und buschig. Habe sie nach der 4. Internodie beschnitten welches ihr nur zur gute kam. Sie hatte einen durchschnittlichen Dünger verbrauch. Pheno #3 hat sich in der Blüte sehr stark gestreckt und so eine Endhöhe von ca 180-185cm erreicht. Des weitern hatte sie die Kush typische Nachblühphase in welcher sie innerhalb einer Woche den gesamten Topbut mit einer weiteren Schicht weißer Pistels eindeckte, und ich daraufhin beschloss sie weiter in der "Sonne" stehen, zu lassen. Das Ergebnis waren vereinzelte Samen im Endprodukt. Alles in allem ist dieser Phneo überhaupt nicht zu empfehlen. (04.09.2013 um 19:59 Uhr)